logo

Projekt Tram Sosor village im Norden von Siem Reap

In der Provinz Sieam Reap liegt der abgelegene Distrikt Sre Noy. Dort befindet sich die Gemeinde Tram Sosor Village, welche aus sechs Dörfern mit vielen Streusiedlungen besteht. Die Bevölkerung ist arm, die Kindersterblichkeit ist hoch. Das Auskommen besteht überwiegend aus Kleinlandwirtschaft. Nicht wenige Menschen suchen Arbeit im angrenzenden Thailand, wo sie oft mit kleinsten Löhnen ausgebeutet werden. Die Bewohner suchen auch Beschäftigung in der Provinzhauptstadt Sieam Reap. In der Gemeinde fehlen Schulräume, um den Schülerbestand von zirka 270 Schüler in der Unterstufe einigermassen zu betreuen.
Die Gemeinde würde sich glücklisch schätzen, wenn sie ein zentral gelegenes Schulhaus hätte, damit sich die teilweisen Schulwege verkürzen und alle Kinder die Chance haben, die Grundschule zu besuchen. Im März 2013 haben meine Projektmitarbeiterin und ich diese Gemeinde besucht und wir sind zum Schluss gekommen, dass dieser Schulbau höchst dringend ist.

Erwünscht sind vier Klassenzimmer, wo die Lehrkräfte aufgeteilt jeweils im Vormittags- und Nachmittagunterricht die Schüler der Unterstufe betreuen (1. bis 6. Klasse). Das Gesamtprojekt kommt umgerechnet auf rund 44‘000 Franken zu stehen inklusive Schulmobiliar. Nachdem innert eines Jahres rund drei Viertel der notwendigen Summe durch Schweizer Gönner erbracht werden konnte, haben wir mit dem Bau im April 2014 begonnen. Eröffnung: 28.12.2014


besuch eines dorfes 350
 die letzten fünf Kilometer Zufahrt.

 asien 2013 179
 die Schüler vor ihrem bisherigen Schulraum (Unterstand)


mchten_auch_ein_Schulhaus_351
 Unterricht früher

 
auch wir möchten zur Schule

Bilder der Baustelle



Tag der Eröffnung



Dankesschreiben der Gemeinde 
 
Millenniumsziele:
Informationen

Patenschaft für VIsal

Unterstützungs-Patenschaft für den kleinen Visal, ein Kambodschanischer Vollwaise.

Informationen 


Weltweite Bevölkerungszunahme: täglich 220'000 Menschen


Design by Webdesign Oehler | Intern